HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER SPD IM KREIS TÜBINGEN

Liebe Besucherin, lieber Besucher, liebe Genoss*innen,

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen und euch die Themen vor, die uns bewegen, wir machen auf anstehende Veranstaltungen aufmerksam und berichten über Aktionen und Events, die schon vorüber sind. Außerdem kann man hier die Menschen finden, die sich im Kreis Tübingen für sozialdemokratische Themen stark machen. Dazu gehören zum Beispiel eine starke und verlässliche soziale Sicherung, bezahlbarer Wohnraum, Bildungs- und Chancengerechtigkeit von Klein auf, wirksamer Klimaschutz, der ehrgeizig und sozial verträglich ist, ein starker öffentlicher Nahverkehr sowie ein solidarisches und vereintes Europa. Wir freuen und über deinen und Ihren Besuch sowie über Meinungen, Kritik, Ideen, Fragen und Feedback.

Bettina Ahrens-Diez und Florian Zarnetta – Kreisvorsitzende der SPD Tübingen

P.S.: Schaut auch bei Instagram und Facebook vorbei. Dort berichten wir regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen!

Gründung des „Bündnis für Demokratie und Menschenrechte im Landkreis Tübingen"

Im Landkreis Tübingen hat sich ein breites, überparteiliches und zivilgesellschaftliches Bündnis für Demokratie und Menschenrechte gegründet. Nach einem Auftakttreffen haben sich zwischenzeitlich über 60 Organisationen, Initiativen, Kirchen, Verbände, kommunale Amtsträgerinnen und Amtsträger sowie Vereine und Parteien dem Bündnis angeschlossen. 

Die Mitglieder des Bündnisses haben eine gemeinsame Erklärung verabschiedet. „Indem wir als demokratische Mehrheit unsere Kräfte bündeln, stellen wir uns gemeinsam gegen jegliche Form von Extremismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und verteidigen die Grundwerte unserer Demokratie. In einem Schulterschluss aller Demokratinnen und Demokraten im Landkreis Tübingen erheben wir gemeinsam unsere Stimme gegen Verfassungsfeinde“, heißt es darin.

In der Erklärung bekennen sich die Bündnispartner zu ihren gemeinsamen Werten und formulieren einen ersten Rahmen, wofür das Bündnis eintritt. Sie soll als Ausgangspunkt für die weitere Arbeit dienen. Über mögliche Veranstaltungen oder Aktionen wurde ein Austausch vereinbart. Weitere demokratische Akteure sind herzlich eingeladen sich dem Bündnis anzuschließen. 

Die gesamte Erklärung kann hier eingesehen werden.

Das Bündnis für Demokratie und Menschenrechte im Landkreis Tübingen wird unterstützt von:

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Kreisverband Tübingen

Alternative und Grüne Liste Tübingen e.V.

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Tübingen

Arbeitskreis Asyl Südstadt Tübingen

Asylzentrum Tübingen e.V.

AWO Kreisverband Böblingen-Tübingen e.V.

B90/Die Grünen Kreisverband Tübingen

Bahnhofsmission Tübingen

Bildungszentrum und Archiv zur Frauengeschichte Baden-Württembergs e.V. (baf e.V.)

Bürgermeister der Gemeinde Dettenhausen

Bürgermeister der Gemeinde Dußlingen

Bürgermeister der Gemeinde Kusterdingen

Bürgermeister der Gemeinde Nehren

Bürgermeisterin der Gemeinde Ammerbuch

Caritas Schwarzwald-Gäu

CDU Kreisverband Tübingen

CVJM Tübingen e.V.

Dachverband der katholischen Jugendverbandsarbeit BDKJ

Dachverband der katholischen Jugendverbandsarbeit BDKJ im Dekanat Rottenburg

Demokratie in Bewegung Ortsgruppe Tübingen

DGB Kreisverband Tübingen

Diakonisches Werk Tübingen

DIE LINKE Kreisverband Tübingen

DORNAHOF Wohnungsnotfallhilfe Tübingen

Europa-Union Kreisverband Tübingen

Evangelische Gesamtkirchengemeinde Tübingen

Evangelischer Kirchenbezirk Tübingen

Evangelisches Jugendwerk Bezirk Tübingen

FDP Kreisverband Tübingen

Förderverein für jüdische Kultur in Tübingen e.V.

Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e.V.

Fridays for Future Tübingen

Gegen Vergessen Für Demokratie e.V. RAG Böblingen-Herrenberg-Tübingen

Gesamtelternbeirat der Tübinger Schulen

GEW Kreisverband Reutlingen/Tübingen

Grüne Jugend Kreisverband Tübingen

InFö e.V. Bildungs- und Migrationszentrum

Integrationsrat Tübingen

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Württemberg Mitte

Journalistengewerkschaft DJV Kreisverband Neckar-Alb

Junge Europäer:innen - JEF Kreisverband Tübingen e.V.

Junge Liberale Kreisverband Tübingen

Junge Union Kreisverband Tübingen

Jusos Kreisverband Tübingen

Katholisches Dekanat Rottenburg

Kreisseniorenrat Tübingen e.V.

KZ-Gedenkstätte Hailfingen-Tailfingen

Liberale Vielfalt e.V.

NaturFreunde Tübingen e.V.

Oberbürgermeister und Bürgermeister der Stadt Mössingen

Oberbürgermeister, Erster Bürgermeister und Bürgermeister der Stadt Rottenburg

Offene Kirche - Leitungskreis im Kirchenbezirk Tübingen

Parents for Future Tübingen

Scientists for Future Regionalgruppe Tübingen

Sozialforum Tübingen e.V.

SPD Kreisverband Tübingen

Stiftung Weltethos

Tübinger Arbeitslosen-Treff e.V.

Tübinger Tafel e.V.

Umweltzentrum Tübingen e.V.

ver.di Ortsverein Tübingen

Vernetzung der Unterstützerkreise für Geflüchtete im Landkreis Tübingen

Volkshochschule Tübingen e.V.

Weltethos Institut
(Stand: 15.02.2024)

Veranstaltung zum Auftakt in die heiße Wahlkampf-Phase
Eine Frau verteilt Flyer auf der Straße. Links von ihr steht: "Vor Ort. Für dich. In Stadt, Land und Europa." Darunter: "Auftakt in die heiße Wahlkampf-Phase >> mit Bundesinnenministerin Nancy Faeser".

Am 9. Juni ist es so weit: In unseren Ortschaften, Gemeinden, Städten und Landkreisen wird gewählt. Viele engagierte Mitglieder in der SPD Baden-Württemberg haben in den vergangenen Monaten um Kandidierende geworben und spannende und abwechslungsreiche Listen aufgestellt.

Spätestens jetzt werden die letzten organisatorischen Weichen für die Wahlkampf-Phase gestellt. Aber nicht nur für die Kommunalwahl, sondern auch für die Wahl zum Europäischen Parlament.

Auf die beiden heißen Wahlkampf-Phasen wollen wir euch gemeinsam mit der Bundesministerin des Innern und für Heimat Nancy Faeser einstimmen. Dazu laden wir euch alle herzlich am Samstag, 20. April um 9 Uhr ins Palatin in Wiesloch ein. Dabei sein wird unser Landesvorsitzender Andreas Stoch MdL, unser baden-württembergischer Spitzenkandidat für die Europawahl René Repasi und weitere aktive Kommunal- und Europapolitiker:innen.

Engagierte Köpfe für Kirchentellinsfurt

Neue Köpfe, neue Kompetenz, neue Kreativität für Kirchentellinsfurt: Das bringt die Bewerberliste der SPD für die Gemeinderatswahl am 9. Juni, aber auch Kontinuität und Kampfgeist, mit Einsatzwillen und Einsatzbereitschaft, für das Wohl und die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde.

Wir freuen uns, mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten alle diese Fähigkeiten präsentieren zu können. Wir sind stolz, dass wir viele Engagierte haben, die bereit sind, ehrenamtlich – ob im Generationennetzwerk, beim Bürgertaxi, in der Kinder- und Jugendarbeit, bei der Klimaneutralität, in der Vereinslandschaft und vielem mehr – Verantwortung für unsere Bürgerinnen und Bürger und unsere so lebenswerte Gemeinde zu übernehmen.

Mathias Kessler, Rektor der Graf Eberhard Gemeinschaftsschule in Kirchentellinsfurt, ist bereits seit fünf Jahren als Gemeinderat aktiv und führt die SPD-Liste an. Denn nach 40 Jahren Ratstätigkeit als SPD-Gemeinderat und stellvertretender Bürgermeister treten Werner Rukaber und ebenso Petra Kriegeskorte nach 20-jähriger Ratstätigkeit als SPD-Gemeinderätin, Fraktionsvorsitzende und fast 10 Jahren Kreisrätin nicht mehr an.

Hinter Mathias Kessler folgen neue engagierte Köpfe, die jetzt schon im Dorf Vieles bewegen und sich gerne ebenso als Gemeinderätin und Gemeinderat aus sozial demokratischer Überzeugung für unsere Gemeinde einsetzen werden:

Linda Beer, Michael Hanser, Marcus Fuhrich, Stephan Mirbach, Vitus Geiger, Emilie Mirbach, Tobias Wallburg, Rolf Witzemann, Ulrike Schulz-Fuhrich, Dr. med. Peter Czisch, Wolfgang Menner, Klaus Schmitt und Hans-Martin Geiger.

Wofür unsere Kandidierenden stehen und was sie am Ort weiterentwickeln möchten, können Sie unserem Wahlprogramm entnehmen oder erleben Sie in persönlichen Gesprächen bei interessanten Events, beispielsweise am 26. April und am 17. Mai jeweils um 16.00 Uhr bei einem Kaffeerösterei-Tasting in unserem Ort, In der Gaß 25 oder bei einer Erkundungstour auf den Spuren des Künstlers und Genossen Günter Hildebrand am 11. Mai von 12.00 - 16.00 Uhr mit dem Hildebrand-Experten Johannes Krause, Treffpunkt Parkplatz Richard-Wolf-Halle, und natürlich mitten im Dorf auf dem Rathausplatz am 3. und 17. Mai von 13.00 bis 16.00 Uhr. Herzliche Einladung, Details unter Termine!

Unsere Kandidierenden für die Kommunalwahl 2024

Unsere Kandidierenden für die Kommunalwahl am 09. Juni 2024

 

Am 06.03.2024 fand die Nominierungsversammlung des SPD-Ortsvereins Mössingen sowohl für die Listenaufstellung für die Gemeinderatswahl als auch für die Ortschaftsratswahl Öschingen statt.

Für den Gemeinderat treten 23 Kandidatinnen und Kandidaten im Alter von 17 bis 74 Jahren aus fast allen Ortsteilen an:

 

Platz

Name

Wohnort

1

Arno Valin

Mössingen

2

Sabine Hoppe-Reiber

Mössingen

3

Jochen Gewecke

Öschingen

4

Elke Milz

Bästenhardt

5

Ruben Dikić

Mössingen

6

Tanja Weiblen

Mössingen

7

Fabian Mayer

Mössingen

8

Juliane Klupper

Mössingen

9

Frank Loose

Mössingen

10

Stefanie Völler

Mössingen

11

Wolfgang Pusch

Mössingen

12

Anna Wagner

Mössingen

13

Thomas Kittel

Bästenhardt

14

Renate Regetz

Mössingen

15

Ralf Perse

Mössingen

16

Anne Gaißer

Belsen

17

Gerhard Oberlader

Belsen

18

Erwin Jetter

Belsen

19

Gerrit Janasek

Mössingen

20

Roland Ahlborn

Mössingen

21

Michael Schneider

Mössingen

22

Christoph Rosenhagen

Öschingen

23

Ulf Priester

Öschingen

 

Für den Ortschaftsrat Öschingen kandidieren vier Personen:

Platz

Name

1

Christoph Rosenhagen

2 Ulf Priester
3 Jochen Gewecke
4 Hans Jörg Dieter

 

Ebenfalls am 06.03.2024 haben die SPD-Ortsvereine Mössingen, Bodelshausen und Ofterdingen in einer gemeinsamen Nominierungsversammlung folgende Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag Tübingen im Wahlkreis III Mössingen, Bodelshausen, Ofterdingen aufgestellt:

Platz

Name

Gemeinde

1

Arno Valin

Mössingen

2

Desiree Sallwey

Ofterdingen

3

Patrick Seidler

Bodelshausen

4

Ruben Dikić

Mössingen

5

Sascha Hank

Bodelshausen

6

Andreas Freudemann

Ofterdingen

7

Frank Loose

Mössingen

8

Bettina Laudenbach

Bodelshausen

9

Jan Goldbeck

Ofterdingen

10

Anne Gaißer

Mössingen

11

Marion Stehle

Bodelshausen

12

Dines Christen

Mössingen

Kanditatinnen und Kandidaten der SPD zur Gemeinderatswahl 2024
Gemeinderatswahl-Kandidatinnen und -Kandidaten 2024

Zum Bild: v. l. n. r.: Ulrike Schulz-Fuhrich, Mathias Kessler, Dr. med Peter Czisch, Klaus Schmitt, Stephan Mirbach, Hans-Martin Geiger, Linda Beer, Rolf Witzemann, Michael Hanser, Tobias Wallburg, Wolfgang Menner, Marcus Fuhrich, Emilie Mirbach, Vitus Geiger

Auf der Nominierungsversammlung am 19.03.24 wurde die Liste der Kanditatinnen und Kandidaten der SPD zur Gemeinderatswahl 2024 aufgestellt:

1    Kessler, Mathias
2    Beer, Linda
3    Hanser, Michael
4    Fuhrich, Marcus
5    Mirbach, Stephan
6    Geiger, Vitus
7    Mirbach, Emilie
8    Wallburg, Tobias
9    Witzemann, Rolf
10    Schulz-Fuhrich, Ulrike
11    Dr. med Czisch, Peter
12    Menner, Wolfgang
13    Schmitt, Klaus
14    Geiger, Hans-Martin

Eine Einzelvorstellung folgt in Kürze.

 

Wir gratulieren dem neuen Bürgermeister in Freiberg am Neckar!
Der neugewählte Bürgermeister von Freiberg am Neckar, Jan Hambach, lächelt in die Kamera. Links davon steht in weißer und roter Schrift: Wir gratulieren dem neuen Bürgermeister in Freiberg am Neckar.

Wir gratulieren Jan Hambach als frisch gewähltem Bürgermeister in Freiberg am Neckar! Mit knapp 80 Prozent der Stimmen haben sich die Freiberger:innen eindeutig entschieden.

FÜR UNS IM LANDTAG

FÜR UNS IM BUNDESTAG

Termine

Alle Termine öffnen.

22.04.2024, 19:00 Uhr - 19:30 Uhr
online
Social Media Schulung: Community Management


23.04.2024, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
online
WebSoziCMS-Schulung für Anfänger:innen


25.04.2024, 14:00 Uhr - 15:00 Uhr
digital
Digitalkonferenz zur Finanzierung der Transformation in den Ländern


25.04.2024, 19:00 Uhr
online
Social Media Schulung: Urheberrecht - kompaktes Wissen für den Wahlkampf