SPD Kreis Tübingen

 

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 14.11.2016

Am Samstag, den 12. November, hat die SPD-Basis im Wahlkreis Tübingen-Hechingen den amtierenden Bundestagsabgeordneten Martin Rosemann erneut zum Direktkandidaten für den Bundestag gewählt. Bei der Nominierungskonferenz in der Ofterdinger Burghofhalle stimmten die SPD-Mitglieder aus dem Landkreis Tübingen sowie sechs Städten und Gemeinden des Zollernalbkreises mit überwältigender Mehrheit für den promovierten Volkswirt, der seit 2013 im Parlament sitzt. Mit 116 von 119 abgegebenen Stimmen erzielte Martin Rosemann ein Ergebnis von über 97 Prozent.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 24.10.2016

Auf dem Heilbronner Parteitag der Landes-SPD am vergangenen Wochenende wurde die Tübinger Stadträtin und SPD-Kreisvorsitzende Dorothea Kliche-Behnke als Beisitzerin in den Landesvorstand gewählt. 

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 20.10.2016

„Grün-Schwarz wird für Baden-Württemberg zum Standort-Risiko“

Lukrative Stellen für eigene Parteigänger, Bildungsreformen werden gestoppt

Der Tübinger SPD-Kreisverband reagiert mit Empörung auf die Ankündigung der Grün-schwarzen Landesregierung, hunderte Lehrerstellen in Baden-Württemberg zu streichen. „Wer bei der Bildung den Rotstift ansetzt, legt die Axt an die Zukunftsfähigkeit unseres Landes“, so die SPD-Kreisvorsitzende Dorothea Kliche-Behnke.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 20.07.2016

„Politikstil wie zu Mappus’ Zeiten“
„Intransparenz und Missachtung des Parlaments zum Auftakt der Kiwi-Koalition“

Das Geheimpapier der grün-schwarzen Koalition stößt beim SPD-Kreisverband Tübingen auf deutliche Kritik. Die SPD-Kreisvorsitzende Dorothea Kliche-Behnke erklärte, der Auftakt der grün-schwarzen Koalition sei geprägt von Intransparenz und einer eklatanten Missachtung der Rechte des Parlaments. „Das ist ein Politikstil wie zu Mappus’ Zeiten“, so Kliche-Behnke.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 25.06.2016

Nach dem britischen Referendum für einen Austritt aus der Europäischen Union fordert der Tübinger SPD-Kreisverband mehr Anstrengungen der Politik, um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in Europa wieder zu stärken. „Der Brexit ist eine katastrophale Nachricht für Europa, aber gerade auch für die Menschen in Großbritannien selbst“, so die SPD-Kreisvorsitzende Dorothea Kliche-Behnke. „Dieses Votum zeigt, dass sich zu viele nicht mehr von den europäischen Institutionen vertreten fühlen.“

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 23.06.2016

Der Tübinger SPD-Kreisverband hat auf seiner letzten Kreisdelegiertenkonferenz eine wegweisende Satzungsänderung beschlossen: Anstelle des bisherigen Delegiertenprinzips sollen künftig alle Mitglieder des Kreisverbands auf Kreismitgliederversammlungen als höchstem beschlussfassenden Gremium direkt stimmberechtigt sein.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 01.06.2016

„Die Grünen haben schon nach ein paar Wochen die alte Vetterleswirtschaft der CDU übernommen“

SPD-Kreisvorstand Tübingen gegen Absetzung von Regierungspräsident Jörg Schmidt

„Versorgung von Parteigängern auf Kosten der Steuerzahler“

Der Tübingen SPD-Kreisvorstand hat die Entscheidung der Landesregierung, den Tübinger Regierungspräsidenten Jörg Schmidt in den einstweiligen Ruhestand zu versetzen, scharf kritisiert.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 10.05.2016

Am 08.Mai 2015 konnten die meisten europäischen Länder auf 70 Friedensjahre  zurückblicken. Bereits zum Auftakt des Jubiläumsjahres, am 08. Mai des vergangenen Jahres, verabschiedeten die SPD Tübingen und die Parti Socialiste Aix-en-Provence, Frankreich, eine gemeinsame Erklärung. Die Resolution ruft dazu auf, Nationalismus, Diskriminierung und Gewalt in allen Formen entgegen zu treten und so den in Europa gemeinsam errungenen Frieden vor Ort zu fördern.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 18.02.2016

Dorothea Kliche-Behnke und der Ortsverein der SPD laden alle Interessierten herzlich zu der Veranstaltung ein.
Sie findet in Raum 134/135 des Carlo-Schmid-Gymnasiums statt und beginnt um 20:00 Uhr.

Bildungspolitik und die Frage nach Bildungsgerechtigkeit bilden für die SPD ein zentrales Thema. Mit der Einführung der Gemeinschaftsschulen wurde ein wesentlicher Baustein für ein zukunftssicheres Bildungssystem geschaffen.
Die zweite Säule dieses Bildungssystems bilden die allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien.

Um über die Erwartungen von Schülern, Eltern, Lehrern und Arbeitgebern von der Bildungspolitik zu diskutieren, hat Dorothea Kliche-Behnke am 23.02.2016 die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Doro Moritz zu Gast.


An dem Podiumstalk werden außerdem Carolin Petry, Vertreterin des Gesamtelternbeirats sowie Norbert Schnitzler von der Kreishandwerkerschaft teilnehmen.


 

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 19.01.2016 von Rita Haller-Haid

Die SPD-Landtagsabgeordnete Rita Haller-Haid und die Landtagskandidatin Dr. Dorothea Kliche-Behnke unterstützen die Forderung der Tübinger Feuerwehr und des Landesfeuerwehrverbandes nach einer dauerhaften Befreiung von EURO VI- Standards bei Neufahrzeugen.

Auch der Arbeitskreis Innenpolitik der SPD-Landtagsfraktion, der die Feuerwache Tübingen in der vergangenen Woche zusammen mit Rita Haller-Haid und Dr. Dorothea Kliche-Behnke besuchte, vertritt diese Position.

Spenden Kreisverband

 

 

Besucher:2002358
Heute:26
Online:2