SPD Kreis Tübingen

Liebe Bürgerinnen und Bürger, b liebe Interessierte der SPD im Kreis Tübingen

herzlich Willkommen auf den Seiten unseres Kreisverbandes!

Hier finden Sie Informationen über Strukturen und Aktivitäten der SPD vor Ort. Wir zeichnen uns durch Motivation und – bei aller gebotenen Selbstkritik – durch Begeisterung für Politik und unsere Partei aus. Die SPD lebt von Ideen, Visionen, vor allem aber von Menschen, die bereit sind für diese zu arbeiten und einzustehen.

Ich lade Sie alle herzlich ein uns näher kennen zu lernen, sich an Projekten zu beteiligen oder sich als Mitglied in der SPD zu engagieren. Möglichkeiten sich in der SPD einzubringen bieten unsere aktiven Ortsvereine, die Arbeitsgemeinschaften oder die Arbeitskreise des Kreisverbandes. Machen Sie mit im Arbeitskreis Europa oder dem Arbeitskreis Gesundheit!

Über Veranstaltungen und Termine können Sie sich hier näher informieren. Ebenso erhalten Sie Auskunft über unsere Pressearbeit und die Anträge unseres Kreisverbandes.

Über Lob, Kritik oder Anmerkungen freuen wir uns jederzeit.

Herzliche Grüße

Ihre Dorothea Kliche-Behnke
(Kreisvorsitzende)

 

Veröffentlicht in Topartikel Pressemitteilungen
am 20.07.2016

„Politikstil wie zu Mappus’ Zeiten“
„Intransparenz und Missachtung des Parlaments zum Auftakt der Kiwi-Koalition“

Das Geheimpapier der grün-schwarzen Koalition stößt beim SPD-Kreisverband Tübingen auf deutliche Kritik. Die SPD-Kreisvorsitzende Dorothea Kliche-Behnke erklärte, der Auftakt der grün-schwarzen Koalition sei geprägt von Intransparenz und einer eklatanten Missachtung der Rechte des Parlaments. „Das ist ein Politikstil wie zu Mappus’ Zeiten“, so Kliche-Behnke.

Veröffentlicht in Landespolitik
am 24.07.2016 von SPD Baden-Württemberg

Der SPD-Landesvorstand hat Leni Breymaier einstimmig als neue Landesvorsitzende vorgeschlagen. „Ich habe richtig Lust auf diese Aufgabe“, sagte die bisherige Landeschefin von ver.di auf der Klausurtagung des Vorstands.

Veröffentlicht in Landespolitik
am 14.07.2016 von SPD Baden-Württemberg

Gasdruckregelanlage der EnBW (Bild: EnBW; Lizenz: CCBYSA)

Die SPD hat die Absicht der CDU, den Abgeordneten Willi Stächele in den EnBW-Aufsichtsrat zu entsenden, als „handfesten Skandal“ bezeichnet. Nach Medienberichten soll der ehemalige Finanzminister nach dem Willen der CDU-Landtagsfraktion in das Aufsichtsgremium des Energieunternehmens einziehen.

Veröffentlicht in Landespolitik
am 13.07.2016 von SPD Baden-Württemberg

SPD-Landesvorsitzender Nils Schmid spricht sich im Interview mit der SÜDWEST PRESSE dafür aus, die AfD als Gesamtpartei vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen. Wir veröffentlichen das Interview hier im Volltext.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 25.06.2016

Nach dem britischen Referendum für einen Austritt aus der Europäischen Union fordert der Tübinger SPD-Kreisverband mehr Anstrengungen der Politik, um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in Europa wieder zu stärken. „Der Brexit ist eine katastrophale Nachricht für Europa, aber gerade auch für die Menschen in Großbritannien selbst“, so die SPD-Kreisvorsitzende Dorothea Kliche-Behnke. „Dieses Votum zeigt, dass sich zu viele nicht mehr von den europäischen Institutionen vertreten fühlen.“

Veröffentlicht in Europa
am 24.06.2016 von SPD Baden-Württemberg

Der SPD-Landesvorsitzende Nils Schmid erklärt zum Brexit-Votum der Briten: „Das ist eine traurige Zäsur in der Geschichte Europas. Die EU muss jetzt so eng wie nur möglich zusammenstehen, damit nichts weiter ins Rutschen kommt.“

 

Spenden Kreisverband

 

Termine

Alle Termine öffnen.

23.09.2016, 20:00 Uhr - 23:00 Uhr

Kreisdelegiertenkonferenz SPD-KV Tübingen


12.11.2016 - 12.11.2016
N.n.
Nominierungskonferenz zur Bundestagswahl


 

 

Besucher:2002358
Heute:55
Online:1